Anzeige

Attraktionen im Visitor Complex

Atlantis im KSC Visitor Complex. Bild: Wikimedia.org

Das John F. Kennedy Space Center ist nicht nur eine hochmoderne Anlage, von der aus Raumsonden mit Weltraumraketen in entfernte Winkel des Universums geschossen werden und das Space Shuttle Astronauten zur internationalen Raumstation ISS brachte. Es ist auch der Ort, an dem einst Raumfahrt-Geschichte geschrieben wurde. Vor über 50 Jahren wurden die Startanlagen errichtet, an denen die Raketen starteten, die die Mercury-, Gemini- und Apollo-Kapseln ins Weltall beförderten.

Anzeige

Nachdem die amerikanische Regierung das Space-Shuttle Programm im Jahr 2011 eingestellt hatte, wurden die NASA Astronauten mit russischen Sojus-Transportern zur Raumstation ISS gebracht. Damit begaben sich die USA jedoch in Abhängigkeit von den Russen. Außerdem kostet jeder Sitzplatz immerhin 70 Millionen Dollar. Im September 2014 wurde verkündet, dass die amerikanischen Firmen Boeing und SpaceX neue Raumfahrzeuge entwickeln werden, die ab 2017 wieder Astronauten in die erdnahe Umlaufbahn bringen sollen.

Damit wird ein neues Kapitel in der amerikanischen Raumfahrt aufgeschlagen und das Kennedy Space Center wird weiterhin Geschichte schreiben. Wenn Sie nach Florida reisen, sollten Sie nicht verpassen, dem Besucherzentrum einen Besuch abzustatten. Planen Sie ausreichend Zeit ein, denn dort gibt es viele große und kleine Dinge zu bestaunen: Raketen, Raumkapseln und jetzt auch das Original-Shuttle Atlantis, Raumanzüge; Gesteinsbrocken vom Mond und vieles mehr. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Für die Kinder gibt es den Children’s Play Dome, ein Spielhaus mit Kletterwänden, Tunnel und Rutschen.

Wissenswertes über die frühe Erforschung des Weltalls, über das Weltraumteleskop Hubble oder Mars-Sonden kann man in verschiedenen Ausstellungen erfahren.

KSC Bus Tour

Für Besucher gibt es keine bessere Möglichkeit, das Kennedy Space Center zu erkunden, als mit der Kennedy Space Center Tour (KSC Tour). Die Tour führt an einer Startrampe vorbei, anschließend geht es zum historischen Startplatz von Apollo 8 und dann kann man im Apollo/Saturn V Center eine 111 Meter lange Saturn V Mondrakete aus der Nähe betrachten.

Die Bustour ist im Eintrittspreis enthalten. Alle 15 Minuten startet eine Tour vom Visitor Complex. Am Apollo/Saturn V Center kann man aussteigen und dort so viel Zeit verbringen, wie man wünscht, bevor man mit einem der nachfolgenden Busse zum Visitor Complex zurückkehrt. Dauer der Tour: zwischen 1 ½ und 2 ½ Stunden.

Space Shuttle AtlantisSM

Atlantis war die vierte von fünf Raumfähren der NASA. Ihre Landung am 21. Juli 2011 beendete die Ära der Shuttleflüge. In ihren 25 Dienstjahren wurde die Atlantis in 33 Missionen eingesetzt. Sie hat unter anderem Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS gebracht und zahlreiche Satelliten im All abgesetzt. Ihre letzte Mission führte sie am 29. Juni 2013 zur 100 Millionen Dollar teuren Space Shuttle Atlantis" Ausstellung.

Die Atlantis wird um 43° gedreht und mit geöffnetem Laderaum gezeigt, so wie sie zuvor nur die Astronauten in ihren Außeneinsätzen zu sehen bekamen. Der Canadarm, ein Greifarm, der Nutzlasten aus der Ladebucht ausgesetzt hat, ist ausgefahren. Gerade so, als ob das Shuttle eben von der ISS abgedockt hätte.

In der Ausstellung werden moderne Multimediapräsentationen vorgeführt und in mehr als 60 Ausstellungen und High-Tech Simulatoren kann der Besucher die komplexen Systeme und Komponenten des Shuttles bewundern.

Shuttle Launch Experience®

In dieser Attraktion können Sie den Nervenkitzel eines Shuttle-Starts so lebensnah, wie die Astronauten an Bord eines Shuttles erleben. Es ist eine faszinierende und realitätsnahe Simulation des gut acht Minuten dauernden Fluges in die Erdumlaufbahn. Das ganze wird mit audiovisuellen Effekten untermalt. Damit alles noch echter wirkt, hat man auch die Sitze mit speziellen Effekten ausgestattet.

Die Reise beginnt, wenn die Crew die Abschussrampe im Inneren von Space Shuttle Atlantis℠ betritt. Die Crewmitglieder erhalten von dem ehemaligen Shuttle-Kommandanten Charlie Bolden das Pre-launch Briefing und er geht Schritt für Schritt die Startsequenzen mit ihnen durch. Anschließend nehmen die 44 Passagiere in der Kabine im Laderaum Platz und schnallen sich für den Start an. Die nächsten 5 Minuten werden aufregend: Man erlebt den Start und die Beschleunigung auf 17.500 mph (28.200 km/h) fast wie bei einem echten Shuttleflug. Wenn sich dann die riesigen Türen des Laderaums öffnen, hat man eine atemberaubende Sicht auf die Erde. Zwar ist alles nur Illusion, aber diese Erfahrung wird man niemals vergessen.

Lunch With An Astronaut

Ein Essen mit einem Astronauten. Ist das nicht eine einmalige Gelegenheit, jemanden persönlich zu treffen, der tatsächlich im Weltraum gewesen ist? Die Erde aus 400 Kilometern Höhe als runde Kugel gesehen hat? Sie erfahren in einer Präsentation eines Astronauten oder Astronautin aus erster Hand, wie sich das Leben im Weltall gestaltet und können auch selbst Fragen stellen.

Da die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze begrenzt ist, empfiehlt es sich, vorher Online zu reservieren.

IMAX® Theater

In dem 3D IMAX Theater werden zwei beeindruckende Präsentationen vorgeführt. Sie sehen atemberaubende Bilder des von der NASA und der ESA gemeinsam entwickelten Hubble Teleskops und von dem Leben an Bord der Internationalen Raumstation ISS.

Apollo/Saturn V Center

Auch ein Abstecher in das 9.300 Quadratmeter große Apollo/Saturn V Center ist für den interessierten Besucher ein Muss. Sie sehen eine Original Saturn V Mondrakete, die größte Rakete, die jemals gebaut wurde und können ein Stück Mondgestein anfassen. Sehenswert auch die Vorstellung im Apollo Firing Room Theater, einer authentischen Repräsentation des Kontrollraumes der Apollo Mission mit den Original Konsolen der NASA mission control. Sie erleben den Countdown und Start der vom 21. Dezember 1968, als sich das erste bemannte Raumfahrzeug auf den Weg zum Mond machte. Während der Vorstellung blinken die Anzeigen an den Pulten der Ingenieure genau wie an diesem Tag. Auf der Videowand wird der Start der Saturn V Rakete gezeigt.

Im Lunar Theater werden die aufregenden Momente gezeigt, bevor der erste Mensch seinen Fuß auf den Mond gesetzt hat.

Weitere Attraktionen sind

  • Exploration Space®: Explorers Wanted
    Die Show vereint Live Theater, interaktive Erlebnisse und Multimedia Präsentationen
  • Rocket Garden
    Eine Sammlung großer Raketen der Mercury, Gemini und Apollo Programme der NASA
  • Astronaut Encounter
    Bei diesen Treffen mit ehemaligen Astronauten erfährt man aus erster Hand, wie es ist, durch das Weltall zu reisen.
  • U.S. Astronaut Hall of Fame®
    In diesem Museum in der Nähe des Kennedy Space Centers werden die Astronauten der NASA geehrt. Es beherbergt die weltweit größte Sammlung von Erinnerungsstücken der Astronauten und Training Simulatoren der NASA.
  • Astronaut Memorial
    Eine Gedenkstätte an die Männer und Frauen, die ihr Leben für die Erforschung des Weltalls lassen mussten. Die Namen der gefallenen Astronauten sind auf dem Denkmal aus Granitstein eingraviert.
  • Children's Play Dome
    Ein einzigartiger Themenspielplatz für alle Mini-Astronauten
  • History of Space Exploration
    Ausstellungsstücke von den ersten bemannten Raumflügen und original Konsolen der Mercury Mission.
  • Robot Scouts
    Eine Sammlung unbemannter Raumsonden.
  • Astronaut Training Experience (ATX)®
    Hier können Sie einen halben Tag lang wie ein Astronaut trainieren.