Anzeige
Pass-a-Grille

Saint Augustine

St. Augustine. Bild: usa-wir-kommen.de

Bei vielen amerikanischen Städten, die man zu ersten Mal besucht, hat man das Gefühl, schon einmal dort gewesen zu sein. Der Grundriss ist sehr oft nach dem gleichen Schema angelegt und die Gebäude, Strip Malls und Plätze sehen eigentlich alle gleich aus.

Anzeige

Der historische Stadtkern von St. Augustine dagegen unterscheidet sich doch sehr von den anderen durchschnittlichen Städten Floridas und der USA. Enge Gassen, die nur für Fußgängerverkehr ausgelegt sind und die Gebäude im mediterranen Stil mit ihren überhängenden Balkonen zeugen davon, dass die Erbauer von St. Augustine Europäer waren. Gegründet im Jahr 1565 gilt St. Augustine als die älteste Stadt der USA und hat somit auch eine sehr bewegte Geschichte vorzuweisen.

Wenn Sie zu einem Kurzbesuch mit dem Auto anreisen, empfehlen wir, direkt zu dem neuen Parkhaus, der Historic Downtown Parking Facility, in der Nähe des Castillo de San Marcos zu fahren. Das Parkhaus befindet sich direkt am Visitor Information Center am West Castillo Drive und die Parkgebühren sind günstig. Nähere Informationen siehe Parken in St. Augustine.

Parkhaus St. Augustine

Je nach Interessen und zur Verfügung stehender Zeit, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Stadt zu erforschen. Das Visitor Information Center eignet sich gut, als erste Anlaufstelle. Wenn man aus dem Parkhaus heraus kommt, kann man direkt in den hinteren Eingang des Visitor Information Center eintreten. Dort gibt es einen Informationsstand, an dem das freundliche gut geschulte Personal gerne Auskünfte erteilt. Sie können sich mit gedrucktem Informationsmaterial über Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Restaurants, Hotels und vieles mehr versorgen. In einem Giftshop gibt es die üblichen Andenken und eine gut sortierte Auswahl Literatur über St. Augustine, sowie Novellen und Romane, teilweise von einheimischen Autoren.

Gegründet 1565. #StAugustine ist die älteste Stadt der USA und hat eine sehr bewegte Geschichte. #OldestTown

Für 1$ kann man Struggle to Survive, ein 42 Minuten langes Video über die schwierigen ersten 14 Jahre der Stadt ansehen. Ein 22 Minuten langer (kostenloser) Film ist sehr hilfreich, bei der Planung Ihres Besuches. Im Visitor Information Center erhalten Sie Tickets für die Sightseeing Trains und Trolley Tours (Stadtrundfahrten) und Eintrittskarten für verschiedene Attraktionen. Fragen Sie nach Rabatten oder Coupons für Preisnachlässe!

Das Center hat täglich von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet.

St. George Street

Vom Visitor Center aus kann man direkt eine der Historischen Stadtrundfahrten machen. Auf den Rundfahrten erklären die Fahrer die einzelnen Sehenswürdigkeiten, an denen man vorbei kommt. Sie erzählen humorvolle Geschichten und Anekdoten über das Leben im historischen St. Augustine und erwecken 500 Jahre Amerikanische Geschichte wieder zum Leben. Es gibt zwei Unternehmen, die Old Town Trolley Tours und die Sightseeing Trains. Beide bieten Tickets für unbegrenzte Nutzung an drei aufeinanderfolgenden Tagen an. Man kann nach Belieben an den Haltestellen ein- und aussteigen. An einigen Haltestellen gibt es kostenlose Parkmöglichkeiten.

Wer die Historische Altstadt lieber zu Fuß erkundet, kann als erstes entweder das auf der anderen Straßenseite befindliche Castillo de San Marcos besichtigen, oder geht ein paar Schritte zum Alten Stadttor. Dort beginnt die St. George Street, welche in früherer Zeit die Hauptstraße St. Augustines war. Heute ist sie Fußgängerzone. Historische Attraktionen, Restaurants, Galerien, Bäckereien und Shops sind beliebte Ziele in der St. George Street. Dort finden Sie z. B. auch das älteste hölzerne Schulhaus der USA.

 

 

 

 

 

Anzeige