Anzeige
Mietwagen

Mietwagen

Obwohl das Mindestalter für den Erwerb des Pkw-Führerscheins (deutsche Führerscheinklasse B, frühere Klasse 3) in fast allen US-Bundesstaaten 16 Jahre beträgt, gilt bei den meisten Autovermietungen ein Mindestalter von 21 Jahren. Zudem ist in der Regel ein Aufschlag bis zu 30 Dollar/Tag (plus Steuern) für Fahrer unter 25 Jahren fällig. Ein (teils kräftiger) Aufschlag wird auch für einen zusätzlichen Fahrer verlangt.

Anzeige

Bei der Fahrzeugübernahme ist - wie auch hier in Deutschland üblich - eine Kaution zu hinterlegen. Die Höhe der Kaution ist bei den Mietwagenfirmen sehr unterschiedlich und kann in bar, Reiseschecks oder mit Kreditkarte hinterlegt werden. Allerdings akzeptieren einige Mietwagenfirmen nur Kreditkarte (z.B. AVIS). Die genauen Konditionen erfährt man bei der Buchung.

Zur Frage Wann und Wo man ein Auto anmieten soll, kann man eigentlich nur empfehlen, das Fahrzeug bereits in Deutschland zu buchen. Grundsätzlich gibt es keine Einwände zur Buchung bei einem der großen Autovermieter (Hertz, AVIS, Budget, National Car, Alamo) im Internet, wer aber die Möglichkeit hat, das über einen Veranstalter zu machen, begeht mit Sicherheit keinen Fehler. Erfahrungsgemäß wird man von den Mitarbeitern z.B. im ADAC-Reisebüro (aber auch anderswo) ganz gut beraten und kommt zudem in den Genuss eines doch nicht unerheblichen Preisvorteils aufgrund der Mengenverträge der Veranstalter.

Man sollte aber in jedem Fall - ob man direkt bucht oder über einen Veranstalter - darauf achten, dass man ausreichend versichert ist. Es kostet ein Paar Euro mehr, ein Komplett-Paket zu buchen, aber im Fall eines Falles ist dies eine gute Investition.

Intermediate - MietwagenDie nächste Entscheidung, die man treffen muss, ist: Welche Wagenklasse soll man buchen? Hier kommt es natürlich auf die individuellen Bedürfnisse an. Wer alleine oder zu Zweit unterwegs ist, der ist mit einem Midsize - oder auch Intermediate - Fahrzeug gut beraten (entspricht etwa Opel Vectra oder VW Passat). Allerdings passen meist nur ein großer Koffer und einige kleinere Gepäckstücke (2 bis 3 Reisetaschen) in den Kofferraum. In einen Chrysler Sebring bekommt man mit Ach und Krach zwei große Koffer im Kofferraum unter und kann die Lücken noch mit 1 bis 2 Reisetaschen ausstopfen. Weitere Gepäckstücke müssen dann gegebenenfalls auf den Rücksitz. Wer mehr Gepäck zu verstauen hat oder mit mehreren Personen reist, sollte ein Full-Size Fahrzeug anmieten.

Klimaanlage, Tempomat, Automatikgetriebe, elektrische Fensterheber usw. gehören zur Standard-Ausrüstung.

Bei der Einweg-Miete (=Anmietung und Rückgabe nicht am selben Ort) wird bei der Wagenrückgabe eine Rückführungsgebühr von bis zu 1.000 US Dollar (plus Steuern) fällig.

Unbedingt achten sollte man darauf, ob der Mietpreis unbegrenzte Kilometer (unlimited Mileage) beinhaltet, denn es kommen schnell einige tausend Meilen zusammen.

  • Bei der Wagenübernahme sollte man prüfen, ob das Fahrzeug auch der gebuchten Klasse entspricht, denn es soll schon vorgekommen sein, dass sich die Mitarbeiter der Autovermietung vor Ort nicht mit den Wagenklassen auf dem in Deutschland erworbenen Gutschein (Voucher) auskennen.
  • Wenn Sie ein Komplett-Paket gebucht haben, das auch eine Tankfüllung beinhaltet, sollten Sie sich bei der Übernahme vergewissern, dass der Tank auch tatsächlich voll ist. Nachträgliche Reklamationen, nachdem Sie schon einige Meilen gefahren sind, sind zwecklos.

Anzeige

 

Hinweis:
Amerikanische Mietwagenfirmen verbieten meist die Mitnahme ihrer Fahrzeuge nach Mexico!

Bei vielen (größeren) Flughäfen befinden sich die Mietwagenparkplätze etwas abseits. Man wird aber mit Shuttle-Bussen hin und zurück befördert.

Die Rückgabe des Fahrzeugs geht geht erstaunlich problemlos vonstatten. Man orientiert sich am Flughafen an den Hinweisschildern für "Car-Rentals" und reiht sich einfach bei dem Parkplatz seiner Mietwagenfirma in einer Warteschlange ein. Warteschlange bedeutet nicht, dass man lange warten muss, denn sobald man dort sein Gepäck ausgeladen hat, hat ein Mitarbeiter auch schon mittels Scanner die Fahrzeugdaten eingelesen (Barcode an einem Seitenfenster) und den Tachostand notiert. Die Daten werden kabellos zum Büro übertragen. Wenn sie noch Rückführungsgebühren entrichten müssen erhalten Sie einen Ausdruck der Kreditkartenabrechnung. Das war's.

Wenn man jedoch zu Stoßzeiten dort ankommt, muss man trotzdem mit kurzen Wartezeiten rechnen.

 

 

 

 

Anzeige