Anzeige
Rede des amerikanischen Präsidenten im Kongress

Komplizierte Einwanderungsgesetze

Rede des amerikanischen Präsidenten im Kongress. Bild: wikimedia.org

Wenn Sie sich mit dem Gedanken beschäftigen, in die USA überzusiedeln, haben Sie wahrscheinlich auch schon davon gehört, dass die Einwanderung in dieses großartige Land recht kompliziert ist. Und tatsächlich lassen sich viele Leute davon abschrecken. Aber dieser in einigen Fällen langwierige Vorgang lässt sich durchaus bewältigen. Am besten holt man sich professionelle Hilfe.

Anzeige

Falls Sie an der Greencard Lotterie teilnehmen möchten, die ja bekanntlich kostenlos ist, ist auf jeden Fall zu empfehlen, sich an eine amtlich anerkannte Agentur zu wenden. Bei The American Dream können Sie sich zunächst kostenlos über die Teilnahme an der Lotterie informieren.

Falls Sie sich für eine Teilnahme entscheiden, wird Ihr Antrag überprüft und anschließend frist- und formgerecht an die zuständigen US Behörden weitergeleitet. Formfehler, die ein Laie nicht als solche erkennt, können nämlich zum Ausschluss von der Lotterie führen. The American Dream stellt ein Teilnahmezertifikat aus und informiert die Teilnehmer schriftlich über ihren Gewinn.

Umfassende Hilfe und Beratung im Gewinnfall gehören ebenso zum Service wie ein Gewinnerforum, in dem so ziemlich jedes Thema rund um die Auswanderung und das Leben in den USA diskutiert wird.

GreenCard USA GreenCard-Lotterie und USA-Visa. Wir beraten mit staatlicher Lizenz!

Wenn Sie ein Einwanderungsvisum auf anderem Wege (Familienvisum, Arbeitsvisum usw.) beantragen wollen, werden Sie möglicherweise feststellen, dass Einwanderungsgesetze sehr komplex sind. Ein Einwanderungsanwalt kann da sehr behilflich sein. In einigen Fällen ist die Angelegenheit recht unkompliziert und man erhält sein Visum ohne viel Federlesens. Aber verlassen Sie sich nicht darauf. Viele Regeln wurden willkürlich oder aufgrund der aktuellen politischen Situation hinzugefügt, so dass sie nicht alle schlüssig zu sein scheinen.

Die Einwanderungsgesetze wurden hauptsächlich gemacht, um sicherzustellen, dass die Leute, die in die Vereinigten Staaten kommen, zum Wohl des Landes beitragen. Die Schwierigkeit für die amerikanische Einwanderungsbehörde besteht darin, festzustellen, wer diese Leute sind.

Gegenwärtig begünstigt die Politik die Familienzuwanderung. Es wird davon ausgegangen, dass den Einwanderern die Integration durch den Familienanschluss wesentlich erleichtert wird. Die Kehrseite der Medaille ist, dass eine ganze Menge hochqualifizierter Fachkräfte es sehr schwer haben oder es gar unmöglich für sie ist, eine Greencard zu bekommen. Man glaubt nämlich auch, dass dadurch Jobs für Amerikaner verloren gehen. Höchstwahrscheinlich ist dies zwar nicht der Fall, aber für die Politiker macht sich diese Argumentation gut, um Stimmen zu gewinnen.

Viele Rechtsanwälte in den USA haben sich auf das Einwanderungsrecht spezialisiert und können auch in komplizierten Fällen helfen.

Vorsicht ist jedoch geboten bei den sogenannten Immigration Agents. Diese Agenten sind meist nicht so gut mit dem Einwanderungsrecht der USA vertraut, dass sie wirklich Hilfe bieten können. Man wird sein Geld los, ohne dass man tatsächlich Unterstützung bei dem Vorhaben, in die Vereinigten Staaten einzuwandern, bekommt.

 

 

 

 

Anzeige