Anzeige
Wetter & Klima Far North

Wetter & Klima Far North

Polar Bär (Ursus maritimus) bei Kaktovik, Barter Island, Alaska Bild: wikimedia.com (www.naturespicsonline.com )

Die Arktische Zone (Far North) ist eine baumlose Ebene nördlich des Polarkreises im Norden der Brooks Gebirgskette (Brooks Range) mit den Städten Barrow und Prudhoe Bay. In der Arktischen Zone gibt es eigentlich nur zwei Jahreszeiten, nämlich Winter und Sommer mit kurzen Übergangsperioden im Mai und September. Es weht fast ständig ein starker Wind, der mit etwa 50 km/h bläst. Mit 250 Millimetern fallen nur relativ wenig Niederschläge während des ganzen Jahres; natürlich überwiegend Schnee.

Der Boden ist bis in große Tiefen dauerhaft gefroren (Permafrost) und taut in den warmen Monaten nur an der Oberfläche.

Außer in den Sommermonaten bleiben die Temperaturen fast das ganze Jahr über unterhalb des Gefrierpunktes. In den Monaten Juni bis September klettert das Quecksilber über die Null-Grad Marke und im Juli werden Durchschnittstemperaturen bis 7°C erreicht. Allerdings gibt es auch in den Sommermonaten schon mal Frost.

Am kältesten ist es gewöhnlich im Februar mit bis zu minus 30°C. Dicke Winterkleidung ist angesagt. Ab April beginnt das Thermometer zu steigen und zeigt dann nur noch durchschnittlich minus 15°C an. Die Übergangsphase zum Sommer kommt im Mai, wo auch erstmals Temperaturen über dem Gefrierpunkt auftreten können.

Ende Juli bis Anfang August hat sich der Arktische Ozean soweit erwärmt, dass er für den Rest des Sommers eisfrei ist. Höchsttemperaturen von immerhin knapp 20°C wurden schon in seltenen Fällen gemessen.

Der Sommer ist kurz und neigt sich bereits im September dem Ende zu. Wegen des Einflusses des Ozeans fallen die Temperaturen während der langen arktischen Nächte nicht auf extreme Werte, wie es im Alaska Interior der Fall ist.

Der Boden bleibt etwa acht Monate im Jahr schneebedeckt. Es ist aber normal, dass in jedem Monat des Jahres Schnee fällt.

In Barrow, der Stadt mit der am weitesten nördlich gelegenen Station des amerikanischen Wetterdienstes, sinkt die Sonne am 18. November unter den Horizont und lässt sich bis zum 24. Februar nicht mehr blicken. Am 10. Mai scheint die Sonne 24 Stunden am Tag und geht erstmals am 2. August wieder unter, um bereits nach 1 ½ Stunden wieder aufzugehen.

 

 

Angemessene Kleidung für Far North


FRÜHLING
Langärmeliges Hemd, Jeans/lange Hosen, warme Mütze & Handschuhe, Isolierte Stiefel, lange Unterwäsche, Windjacke oder Anorak, Wollpullover oder gefütterte Strickweste, Wintermantel

SOMMER
Langärmeliges Hemd, Jeans/lange Hosen,  warme Mütze und Handschuhe, Wanderschuhe, Windjacke oder Anorak

HERBST
Langärmeliges Hemd, Jeans/lange Hosen, warme Mütze und Handschuhe, Isolierte Schuhe, lange Unterwäsche, Windjacke oder Anorak, Wollpullover oder gefütterte Strickweste, Wintermantel

WINTER
Langärmeliges Hemd, Jeans/lange Hosen, warme Mütze und Handschuhe, Isolierte Schuhe, lange Unterwäsche, Wollpullover oder gefütterte Strickweste, Wintermantel


 

Klima und Bekleidungshinweise für die Regionen Alaskas

Wählen Sie die Region aus:

Inside Passage »
Southcentral »
Interior »
Southwest »

 

 

 

 

Anzeige