Anzeige
Haustiere im Frachtraum

Haustiere als aufgegebenes Gepäck

Ihr Haustier wird natürlich nicht zwischen Koffern und Reisetaschen in den Laderaum des Flugzeugs gepackt. Es kommt in einen klimatisierten Raum mit kontrolliertem Luftdruck. Zur Sicherheit Ihres Haustiers gibt es jedoch Einschränkungen für den Lufttransport. So gibt es z.B. Sommereinschränkungen vom 15. Mai bis einschließlich 15. September wegen der normalerweise erhöhten Temperaturen. Weitere Informationen finden Sie unter Wettereinschränkungen beim Tiertransport. Die Gebühren betragen für den Einwegtransport so um die 200 USD pro Tier. (Bild: Wikimedia Chachacha369)

Anzeige

Für den Transport als aufgegebenes Gepäckstück kommen nur warmblütige Säugetiere und Vögel, die als persönliche Haustiere oder Show- bzw. Ausstellungstiere angesehen werden können, in Frage. Primaten, einschließlich Lemuren, Affen, Orang Utans, Gorillas und Schimpansen werden nicht zugelassen. Tiere müssen als nicht aggressiv eingestuft sein und ungefährlich für Passagiere und für Beschäftige des Gepäckdienstes sein. Alle anderen Tiere, einschließlich Reptilien, müssen als Fracht transportiert werden.

Maximal können zwei Transportboxen in Normalgrößen pro Flug mitgenommen werden. Übergroße Transportboxen müssen als Fracht transportiert werden. Je nach Flugzeugtyp und Serviceklasse gelten zusätzliche Einschränkungen. Bitte beachten Sie auch die Anforderungen für Tiertransportboxen.

Anzeige

Wichtig: Wenn sie auf Ihrer Reise zu einer anderen Fluggesellschaft umsteigen müssen, sollten Sie für Ihren Anschlussflug ausreichend Zeit einplanen, um Ihr Haustier in Empfang zu nehmen und bei der Anschlussfluggesellschaft wieder einzuchecken.

Vari Kennel Transportboxen
Haustiertransportboxen in verschiedenen Größen. Geeignet für Hunde und Katzen.

 

 

 

 

Anzeige