Anzeige
Arturo Aguirre

Körpersprache

Bild: Wikimedia.org

Eine amerikanische Untersuchung im Frühjahr 2010 ergab, dass sich die Chancen von Bewerbern in einem Vorstellungsgespräch verbessern, wenn sie auf ihre Körpersprache achten.

Anzeige

Unsteter, ausweichender Blick, zurückhaltendes Lächeln oder unruhiges, fahriges Verhalten können die Chancen auf einen Arbeitsplatz verschlechtern. Bei der Umfrage wurden über 2500 Personalfachleute befragt. Sie gaben an, dass fehlender Augenkontakt (67 Prozent), kein Lächeln (38 Prozent) und Herumgezappel (33 Prozent) die Bereitschaft jemanden einzustellen, negativ beeinflussten.

Als weitere Fehler bei der Körpersprache wurden genannt:

  • schlechte Körperhaltung,
  • schwacher Händedruck,
  • über der Brust verschränkte Arme,
  • An den Harren herumspielen,
  • das Gesicht anfassen, am Kopf kratzen,
  • zu starke Gestik mit den Händen.

Bei dem heutigen scharfen Wettbewerb am Stellenmarkt ist es notwendig, dass man sich von seinen Mitbewerbern abhebt. Allerdings führt der hohe Druck, dem sich ein Bewerber im Interview ausgesetzt fühlt, dazu dass er nicht auf seine Körpersprache achtet und dass er einen negativen Eindruck vermittelt.

Das lässt sich vermeiden, indem man ein Vorstellungsgespräch vor dem Spiegel oder in Gegenwart von Verwandten oder Freunden trainiert.

Die folgenden Tipps helfen, die gravierendsten Fehler bei einem Vorstellungsgespräch zu vermeiden:

  • Bleiben Sie ruhig
    Um den besten Eindruck zu hinterlassen und nervöse Körpersprache zu vermeiden, sollte man frühzeitig vor dem vereinbarten Vorstellungstermin aufbrechen. Vermeiden Sie den Genuss von Coffein und atmen Sie tief durch.
  • Übung macht den Meister
    Dieses alte Sprichwort bewahrheitet sich auch hier, denn Sie werden sich immer sicherer fühlen, je mehr Sie Interviewgespräche trainieren. Und Sie werden Ihre Ängstlichkeit nach und nach verlieren. Üben Sie mit Freunden oder Familienmitgliedern. Informieren Sie sich über die Firma und bereiten Sie sich auf die üblichen Interview-Fragen vor.
    Auf der Seite Das Job Interview finden Sie Hinweise, wie man sich richtig auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet .
  • Beobachten Sie sich selbst
    Wenn man sich selbst beobachtet, während man redet, kann man sehen, welche Fehler man macht, ohne sie vorher bemerkt zu haben. Sehen Sie in einen Spiegel oder nehmen Sie Ihre Übungsgespräche mit einer Videokamera auf. Üben Sie "Manöverkritik", hören Sie sich an, wie Ihre Zuschauer/Zuhörer urteilen und nehmen Sie gut gemeinte Kritik an!

 

 

 

 

Anzeige