Anzeige

Angaben, die nicht in den amerikanischen Lebenslauf gehören

Ein sehr wichtiger Unterschied zum deutschen Lebenslauf besteht darin, dass im amerikanischen Resume keine Angaben gemacht werden die auf die persönlichen Verhältnisse des Stellenbewerbers schließen lassen. Vollkommen ausreichend ist die Angabe des Namens und der Anschrift. Grund dafür sind die Antidiskriminierungsgesetze in den USA. Niemand möchte sich dem Verdacht aussetzen, einen Bewerber nicht wegen seiner Qualifikation sondern wegen Religion, Herkunft oder seines Alters ausgewählt zu haben.

Anzeige

Folgende Angaben sollten nicht in einem Resume erscheinen:

  • Größe, Gewicht, Geburtsdatum und –ort, Familienstand, Geschlecht, Rasse, gesundheitliche Angaben, Social Security Number
  • Gründe für die Aufgabe des vorherigen Arbeitsplatzes
  • Name des Vorgesetzten
  • KEIN Bewerbungsfoto
  • Gehaltsangaben
  • Der Titel "Resume"
  • Konfession, Glaubensrichtung
  • Politische Einstellung

 

 

 

 

Anzeige