Anzeige

Follow-up

Nachdem Sie die Bewerbungsunterlagen verschickt haben, heißt es jetzt: warten! Warten, bis die Firma sich meldet. Geduld ist ja eine Tugend. Sagt man. Warten Sie aber nicht zu lange, denn dann könnte der Zug bereits abgefahren sein.

Anzeige

Fassen Sie nach! Ein Follow-up zeugt von Aktivität. Einen bestimmten Zeitraum, wann man nachfragen und sich nach dem Stand des Bewerbungsverfahrens erkundigen sollte, gibt es nicht. Da die Unternehmen meist 1 bis 2 Wochen warten, bis der Großteil der Bewerbungen vorliegt, sollte man sich etwa nach 3 Wochen nach dem aktuellen Stand erkundigen.

Das Follow-up kann entweder telefonisch oder schriftlich erfolgen. Eine telefonische Nachfrage hat jedoch den Vorteil, dass man gleich einen persönlichen Eindruck vermitteln kann. Da man das ja nicht jeden Tag macht, ist es eine gute Idee, das Gespräch mit Freunden oder Bekannten zu trainieren. Das vermittelt Sicherheit und Sie erhalten auch gleich Feedback.

Bei dem eigentlichen Telefonat ist es wichtig, dass man vorher noch mal in Ruhe sein Resume, seinen Cover Letter und das Stellenangebot durchgeht, falls sich aus dem Gespräch heraus schon ein Bewerbungsgespräch entwickelt. Achten Sie darauf, dass Sie in Ruhe telefonieren können, ohne gestört zu werden

Wichtig ist natürlich, dass Ihr Englisch einigermaßen sattelfest ist. Wenn Sie Ihr Englisch verbessern möchten, können Sie bei Business English Pod kostenlose MP3 Podcasts und Audio- und eBook Kurse für mittlere und fortgeschrittene Englischlerner herunterladen.

So wie Sie den Cover Letter immer an eine bestimmte Person richten sollen, ist es ratsam, sich auch bei dem Follow-up an diese Person zu wenden.

Zur Vorbereitung auf das Telefonat ist es wichtig, dass man die Ziele des Gesprächs festlegt. Mögliche Gesprächsziele neben der Frage nach dem aktuellen Stand des Bewerbungsverfahrens könnten sein:

  • Interesse an der Position ausdrücken.
  • Fragen bezüglich der Stelle klären.
  • Nach dem weiteren Ablauf des Bewerbungsverfahrens erkundigen.

Beginnen Sie den Anruf mit einer kurzen Vorstellung und beziehen Sie sich auf Ihre Bewerbung auf die Position als ...

  • Bleiben Sie während des Gesprächs geduldig und freundlich.
  • Vermeiden Sie Fragen wie: "Do you think I will have a chance to get the job?"
  • Setzen Sie den Personalverantwortlichen nicht unter Druck.
  • Verhalten Sie sich nicht ungeduldig.

Sollten Sie eine Absage erhalten, können Sie ebenfalls telefonisch nachfragen, welche Gründe zu der Absage geführt haben. Bitte bleiben Sie auch hier sachlich und freundlich. Es kommt nicht selten vor, dass man noch für einige Zeit in der Bewerberdatenbank gespeichert bleibt. Vielleicht ergibt sich ja später eine neue Möglichkeit.

 

 

 

 

Anzeige