Anzeige
Der erfolgreiche Cover Letter

Der erfolgreiche Cover Letter

Bild: microsoft.com

Bevor wir uns den wesentlichen Grundlagen eines erfolgreichen Cover Letters zuwenden hier noch einmal einige Hinweise:

Anzeige
  • Es sind nur wenige Sekunden, in denen der Leser entscheidet, ob er weiter liest oder das Schreiben mitsamt Ihrem Resume zur Seite legt. Also nutzen Sie die kostbare Zeit und überzeugen Sie bereits mit Ihren ersten Sätzen.
  • Auch wenn man beim Schreiben eines Cover Letters bestimmten Regeln folgen kann, eines sollte man immer beachten: Jeder Cover Letter sollte einzigartig sein. D.h. abgestimmt auf die angestrebte offene Stelle.
  • Fassen Sie sich kurz! Der Cover Letter sollte nicht länger als eine Seite sein.
  • Jeder Absatz sollte nicht mehr als drei Sätze umfassen.
  • Per E-Mail verschickte Cover Letters sollten nochmals gestrafft werden, damit sie auf einer Bildschirmseite Platz haben.

Der erste Absatz

Der erste Absatz Ihres Cover Letters ist genau die Stelle, an der Sie das Interesse des Lesers wecken müssen, wo der Funke überspringen muss. Dieser wichtige Platz darf unter keinen Umständen vergeudet werden, denn hier teilen Sie dem Arbeitgeber mit, welchen Nutzen Sie ihm bringen. Bereits in dem ersten Absatz haben Sie die Chance, sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben.

Konzentrieren Sie sich darauf, was Sie von den anderen Bewerbern unterscheidet und nennen Sie zwei oder drei Vorteile, die Sie dem Arbeitgeber bieten können.

Versetzen Sie sich jetzt in die Lage eines Arbeitgebers und beurteilen Sie doch folgende beiden Formulierungen:

"I herewith apply for the position of an account manager which you have posted in the Midtown Herald."

"I have increased the size and sales levels of my client base in every position I have held, which in turn has increased revenues and profits of my employers. I want to bring this same success to the account position you have posted on your website."

Der zweite Absatz

Geben Sie in dem zweiten Absatz mehr Detailinformationen über Ihre berufliche und/oder akademische Qualifikation. Und erklären Sie wie Sie die im ersten Absatz genannten Vorteile für den Arbeitgeber erreichen wollen.

Achten Sie darauf, dass Sie hier Ihre bisherigen Leistungen und Erfolge herausstellen. Keine Aufgaben und Zuständigkeiten auflisten! Erläutern Sie ein oder zwei Punkte aus ihrem Lebenslauf näher, die für die angestrebte Stelle von Belang sind.

Achten Sie auf Ihre Sprache. Benutzen Sie aktive Verben:

Extended business field to three new geographical areas
Supervised 15 staff members with operating budget of xx million annually.

Durch die Verwendung von aktiver Sprache in Ihrem Cover Letter und im Resume wird die positive Wirkung auf den Leser noch verstärkt.

Wenn Sie noch keine oder nur wenig Erfahrungen auf dem Gebiet besitzen, in dem Sie sich bewerben, dann setzen Sie andere Schwerpunkte und konzentrieren Sie sich auf die übertragbaren Fähigkeiten (transferrable skills). Das sind Eigenschaften, die Sie nicht nur im Berufsleben erlangen, sondern bei allen möglichen Aktivitäten: Private Projekte, Hobbys, Sport, Vereinstätigkeit. Praktisch in allen Lebenslagen eignet man sich auch im Beruf verwertbare Fähigkeiten an. Man muss sie nur identifizieren!

Wenn Sie sich auf ein Stellenangebot hin bewerben, das im Internet oder in einer Zeitung veröffentlicht wurde, dann denken Sie daran, diesen Absatz an die genannten Anforderungen anzupassen.

Der dritte Absatz

Stellen Sie eine Beziehung zur Firma her. Nennen Sie Argumente, warum gerade Sie der richtige Kandidat sind. Fahren Sie in diesem Absatz fort mit der Darstellung Ihrer Qualifikation und zeigen Sie, dass Sie sich über die Firma informiert haben. Das ist einer der Punkte, wo Sie Ihre Hausaufgaben machen müssen. Nutzen Sie alle Ihnen zur Verfügung stehenden Mittel, um an Informationen über diesen Arbeitgeber heran zu kommen.

Der vierte Absatz

In dem letzten Absatz Ihres Cover Letters müssen Sie zum Ausdruck bringen, dass Sie überzeugt sind, die absolut richtige Besetzung für den Job zu sein. Fragen Sie nach einem Vorstellungsgespräch und lassen Sie den Arbeitgeber wissen, dass Sie sich innerhalb einer angegebenen Frist nochmals melden werden. Benutzen Sie eine aktive Sprache, ohne jedoch aufdringlich zu sein.

Welche der beiden Schluss-Sätze wird diese Forderung wohl am ehesten umsetzen?

"I hope you will review my resume, and if you agree with what I have stated here, consider me for the position. I look forward to hearing from you soon."

"I am eager to help advance the success of your company, and I am convinced that we should arrange a time to meet. I will call your office in the next week to schedule an appointment."

Eine derartig offensive Formulierung, wie es im zweiten Beispiel der Fall ist, wird in einem deutschen Bewerbungsanschreiben eher dazu führen, dass man am Ende doch durchfällt. Dahingegen signalisiert sie in dem amerikanischen Cover Letter Dynamik und Initiative. Das ist es, was amerikanische Arbeitgeber sehen wollen.

 

 

 

 

Anzeige