Anzeige

Anzeige

Amerikanischer Pass

Amerikanischer Pass

In den USA gibt es keine Meldepflicht. Und auch keinen Personalausweis. Allerdings ist es in sehr vielen Situationen erforderlich, dass auch ein Amerikaner beweisen kann, wer er ist. So muss man z.B. eine ID-Karte mit Bild vorlegen, wenn man bei Inlandsflügen an Bord eines Flugzeugs gehen will, oder wenn man einen Job haben möchte. Auch beim Eröffnen eines Bankkontos muss man sich ausweisen. Normalerweise wird der US Führerschein als gültiges Legitimationsdokument akzeptiert. Und wer keine Fahrerlaubnis besitzt, kann sich bei der Führerscheinbehörde des jeweiligen Bundesstaates eine ID-Karte ausstellen lassen.

Weiterlesen ...

 

Einbürgerungsurkunde – Certificate of Naturalization

Nach der Vereidigungszeremonie

Bild: USCIS Blog

Man darf den neuen amerikanischen Staatsbürgern gratulieren. Nachdem sämtliche Hürden genommen sind – von der Antragstellung über den background check durch das FBI, das Interview bis hin zur Vereidigungszeremonie – ist man nun amerikanischer Staatsbürger oder Staatsbürgerin. Und als solcher hat man jetzt die gleichen Rechte und Pflichten wie all die anderen Amerikaner. Es gibt aber eine einzige Ausnahme: als eingebürgerter citizen kann man nicht amerikanischer Präsident werden.

Weiterlesen ...

Ormond Scenic Loop & Trail

Ormond Scenic Loop & Trail

Ormond Scenic Loop & Trail, Florida. Bild: byways.org

Wenn Sie die gut 30 Meilen der Doppelschleife des Ormond Scenic Loop & Trail (OSLT) befahren, sehen Sie einige der schönsten und vielfältigsten naturbelassenen Gebiete des Nordostens von Florida. Außer dem direkten Zugang zum Atlantischen Ozean entlang der Florida State Road A1A gibt es auf der Strecke den North Peninsula State Park, TomokaState Park und Bulow Creek State Parks.

Weiterlesen ...
Ocean City MD Haunted House August 2009

Maryland

Ocean City Boardwalk. Bild: Wikimedia

George Calvert, 1. Lord Baltimore, ein Staatssekretär, der vom englischen König Charles I. 1632 einen Landstrich nördlich von Virginia als Geschenk erhielt, benannte das Gebiet nach Henrietta Maria (Queen Mary), der Gemahlin des Königs.

Weiterlesen ...
Busch Gardens, Tampa Florida

Busch Gardens Tampa

Bild: Brian Marshall. flickr.com

Etwa eine Autostunde auf der Interstate I-4 in westlicher Richtung vom Walt Disney World Resort entfernt liegt Busch Gardens Tampa. Der Park wurde 1959 eröffnet, lange vor den Themenparks in Orlando. Ursprünglich war es nur ein Garten mit tropischen Gewächsen in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer Brauerei. Schließlich entwickelte sich dieser Garten zu einer Kombination aus Zoo und Freizeitpark mit den meisten und wildesten Achterbahnen in ganz Florida.

Weiterlesen ...
Die Feiertage in den USA
Überblick
New Year's Day (Neujahr)
New Year's Day
Martin Luther King Day
Martin Luther King Day
Valentine's Day
Valentine's Day
President's Day
President's Day
Easter
Easter
Memorial Day
Memorial Day
Independence Day
Independence Day
Labor Day
Labor Day
Columbus Day
Columbus Day
Halloween
Halloween
Veterans Day
Veterans Day
Thanksgiving Day
Thanksgiving Day
Christmas Day
Christmas Day
Andere Feiertage
Andere Feiertage

 

 

 

 

 

Nashville pano Opry Broadway

Tennessee

Nashville Pano Opry Broadway. Bild: Wikimedia

Die erste Variante des Namens Tennessee entstand, als der Spanische Forscher Juan Pardo im Jahr 1567 auf einer Reise in ein Indianerdorf kam, das die Einheimischen "Tanasqui" nannten.

Weiterlesen ...
Daytona Beach, Florida

Daytona Beach

Daytona Beach. Bild: usa-wir-kommen.de

The world's most famous beach. Der berühmteste Strand der Welt, wie er von den "locals", den Einheimischen, genannt wird, ist der perfekte Urlaubsort für jedes Alter. Die Sonne, perfekte Strände, freundliche Menschen und vielfältige Möglichkeiten, die Freizeit zu gestalten und sich zu erholen, locken Jahr für Jahr über 8 Millionen Urlauber aus aller Welt nach Daytona Beach und seinen 23 Meilen Sandstrand. Rund 230 Sonnentage im Jahr sind Grund genug, hier zu leben oder Urlaub zu machen.

Weiterlesen ...